Wolf-Nachfolge: Dieses Trio wird gehandelt

Hannes Wolf steckt in der schwersten Krise seiner noch jungen HSV-Zeit. Aktuell darf der Trainer weiter arbeiten. Wie aber sieht es in der kommenden Saison aus? Schon jetzt wird über mögliche Nachfolger spekuliert. Die „Bild“ glaubt, dass Sportchef Ralf Becker erfahrene Kandidaten im Blick hat, die den 38-Jährigen beerben könnten und nennt drei mögliche Namen: Achim Beierlorzer (51), der allerdings noch bis 2022 bei Jahn Regensburg unter Vertrag steht, Dieter Hecking (54), der Borussia Mönchengladbach nach dieser Saison verlassen muss, und Bruno Labbadia (53), der beim VfL Wolfsburg aufhört.