Totaler Frust! Seelers knallharte Abrechnung mit den HSV-Profis

Seine Enttäuschung hat Uwe Seeler schon häufig zum Ausdruck gebracht, doch ein derart hartes Urteil wie nach der Heimpleite zuletzt gegen Ingolstadt fällte er wohl noch nie. „Wir sehen den schlechtesten HSV der Geschichte“, stellte die Klub-Legende in der „Bild“ fest und schimpfte auf die Profis: „Ich glaube nicht, dass bei so einigen Spielern die Klasse reicht. Aber für mich ist das Schlimmste, dass da keine Mannschaft auf dem Rasen ist. Da hilft der eine dem anderen nicht. Ich sehe da kein Wir-Gefühl.“ Vor allem die Einstellung der Hamburger Profis zu ihrem Beruf passt dem 82-Jährigen nicht: „Sie brauchen Wille und Leidenschaft. Aber es ist eine andere Zeit, die Spieler sind anders. Herzblut kann man nicht einfordern, Herzblut ist eine Charakter-Frage.“