Vor Paderborn: Wolf plant mit fünf Fragezeichen

Im Volkspark wird heute unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainiert, Hannes Wolf will seine Profis in Ruhe auf den Zweitliga-Kracher am Sonntag beim SC Paderborn vorbereiten. Offen ist, welches Personal ihm zur Verfügung steht. Gestern mischte Kyriakos Papadopoulos zwar mit, gilt aber generell als Wackelkandidat, weil sein Knie nach jeder Belastung reagieren könnte. Gleiches gilt für Gideon Jung, der gestern ebenfalls wegen Knieproblemen nicht auf dem Platz stand, und Aaron Hunt (Rücken- und Oberschenkelprobleme). Auch Verteidiger Rick van Drongelen (Sprunggelenks-Prellung) musste passen. Orel Mangala brach die Einheit wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel vorzeitig ab. Er wird voraussichtlich beim SCP passen müssen.