Kein Herz gezeigt! HSV-Profi rechnet mit Mitspielern ab

Weil Julian Pollersbeck wegen eines Infekts passen musste, kam Tom Mickel zu seinem zweiten Einsatz in der laufenden Saison. Nach einem Erfolg über Greuther Fürth (1:0) konnte der Torwart die Klatsche beim SC Paderborn (1:4) nicht verhindern. Nach dem verpassten Aufstieg kritisierte der 30-Jährige die Einstellung eines Teils seiner Mitspieler, bezog sich aber trotz seiner Rolle als Nummer zwei mit ein: „Wir haben die letzten acht Spieltage einfach nicht das Gesicht eines Aufsteigers gezeigt. Jeder Einzelne – da schließe ich mich ein – muss sich nun hinterfragen, ob er für dieses Ziel in der Rückrunde wirklich alles gegeben hat. Wir haben zu oft Mentalität vermissen lassen und das darf man nicht! Wenn man für diesen Klub spielt, dann muss man Herz, Leben und Leidenschaft zeigen und das Trikot mit Stolz tragen.“