Das erhofft sich Wolf von seinem letzten Heimspiel

Am Sonntagnachmittag endet die kurze Amtszeit von Hannes Wolf als HSV-Trainer. Beim bedeutungslosen Spiel gegen Absteiger Duisburg wird der Noch-Coach voraussichtlich eine blutjunge Truppe auf das Feld schicken.  „Ich wünsche mir, dass die Mannschaft nochmal Vollgas gibt und ein gutes Spiel zeigt. Ich habe keine Lust, dass das Ende scheiße wird und es nochmal ein schlechtes Spiel wird. Es geht darum, für einen vernünftigen Abschied zu sorgen. Ich möchte nicht passiv sein, sondern es so gut wie es geht gestalten. Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit“, verriet der 38-Jährige.