- 19.09.2019

Zweitliga-Trainer über Dieter Hecking: „Kriege immer noch Angst“

Daniel Thioune ist aktuell Trainer beim VfL Osnabrück. Der 45-Jährige empfängt Sonntag den FC St. Pauli an der Bremer Brücke. Pikant: Der frühere Angriffsspieler musste schon als Aktiver mehrfach gegen St. Pauli ran. An zwei Siege kann er sich besonders gut erinnern. Mit Lübeck gewann er 2002 mit 6:0, steuerte als Einwechselspieler ein Tor zum Hamburger Debakel bei. Sein Trainer damals: der heutige HSV-Coach Dieter Hecking. Den hat er als erfolgreichen Bundesligatrainer wahrgenommen, „der große Spuren hinterlassen hat“. Schmunzelnd fügt Thioune im MOPO-Gespräch hinzu: „Aber Dieter geht zum Lachen immer noch in den Keller, das hat er nicht verlernt. Und wenn er die Augenbrauen hochzieht, kriege ich immer noch Angst.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.