- 22.09.2019

Van Drongelen spricht über seine Zukunftsplanung

Er ist eine echte Heißdüse auf dem Platz. Wo Rick van Drongelen ist, ist Action. Das sei schon immer so gewesen, sagte der Niederländer am Abend im NDR-Sportclub. „Ich war immer schon so ein Spieler. Früher hatte ich auch mal Probleme damit, dass ich übermotiviert war. Da musste mich mein Vater, der mein Trainer war, auch mal auswechseln, weil ich überall hingelaufen bin. Ich musste erst mal lernen, meinen Ehrgeiz zu kontrollieren.“ Beim HSV ist ihm das gelungen. Und nicht nur deshalb spürt der 20-Jährige inzwischen eine große Verbundenheit mit dem Verein. „Der HSV hat mir die Chance gegeben, in Deutschland zu spielen. Mit 18 Jahren in der Bundesliga zu spielen, war eine große Herausforderung für mich. Ich bin jedes Mal stolz, für den HSV zu spielen. Ich bin noch sehr jung und kann hier viel lernen. Der HSV kann mir weiterhelfen“, sagte er und fügte an: „Am liebsten würde ich nächstes Jahr in der 1. Liga spielen, das ist klar.“ Natürlich mit dem HSV. Auf die Frage, ob er langfristig plane, in Hamburg zu bleiben, antwortete van Drongelen mit einem Wort: „Ja.“ Sein Vertrag läuft noch bis 2022.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.