- 18.02.2020

Startet er jetzt durch? Mega-Lob für Fiete Arp beim FC Bayern

Beim 6:1-Sieg des FC Bayern II gegen den Hallescher FC steuerte Ex-HSV-Talent Fiete Arp seinen ersten Scorer-Punkt bei, bereitete nach seiner Einwechslung direkt einen Treffer vor. Von Holger Seitz, dem Sportlichen Leiter am Bayern-Campus, gab es dafür ein dickes Lob für Arp. „Der Assist ist eine Bestätigung seiner harten Arbeit“, sagte Seitz gegenüber „Sport1“ und schwärmte: „Wenn Fiete in der U23 spielt, fällt mir immer auf, dass er in jeder Sekunde mit Herz und Leidenschaft auf dem Platz steht. Das macht sich auch in Situationen bemerkbar, wenn die Mannschaft ein Tor erzielt. Er spielt mit Freude Fußball.“ Obwohl Arp meist nur die Jokerrolle bleibt (88 Minuten in fünf Einsätzen für die U23, keine einzige Profi-Minute), ist Nachwuchs-Sportchef Seitz von seiner „unwahrscheinlich hohen Qualität“ überzeugt: „Das hat man auch gegen Halle wieder gesehen. Er war nach seiner Einwechslung von der ersten Sekunde an direkt im Spiel und hat alles abgerufen. Wir freuen uns alle für ihn, dass er dieses Erfolgserlebnis hatte. Wie er das Tor vorbereitet hat, war herausragend.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.