- 30.08.2020

Stadt Hamburg will dem HSV bei Volksparkstadion-Renovierung helfen

Es ist nur ein Plan für die Zukunft, aber die Worte klingen zuversichtlich. 2024 sollen im Volksparkstadion EM-Spiele ausgetragen werden, zuvor muss die Spielstätte der Hamburger allerdings erst mal renoviert werden. Die Kosten dafür werden vom HSV auf etwa 30 Millionen Euro beziffert. Alleine wird der HSV das nicht bezahlen können. Es wird auf die Unterstützung der Stadt Hamburg gesetzt. Im „Abendblatt“ gab es von Sport- und Innensenator Andy Grote nun klare Signale. „Ich bin nach den jüngsten Gesprächen sehr zuversichtlich, dass wir da zu einem guten Ergebnis kommen“, erklärte der 52-Jährige, der fest davon ausgeht, dass 2024 auch tatsächlich EM-Spiel in Hamburg ausgetragen werden. „Im Moment sehe ich keinen Grund, von irgendetwas anderem auszugehen. Alles andere wäre ja auch peinlich. Ich bin überzeugt, wir werden 2024 in Hamburg eine fantastische Europameisterschaft erleben.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.