- 06.12.2020

HSV-Vorstand Boldt: Hannover-Pleite ist „fast skurril“

Die 0:1-Heimpleite gegen Hannover 96 sorgte bei den HSV-Verantwortlichen für reichlich Redebedarf am Sonntag. „Der Platzverweis von Sonny Kittel war dumm und unnötig, das weiß er selber, und zusätzlich hatten wir eine kurze schlafmützige Phase, in der das Gegentor fällt“, fasste Sportvorstand Jonas Boldt die Schlüsselmomente der Partie zusammen. Trotzdem hat der 38-Jährige ein gutes Spiel des HSV gesehen: „Von da an aber waren wir deutlich besser als der Gegner und hatten etliche hundertprozentige Chancen.“ Dass der HSV am Ende als Verlierer vom Platz ging, ist aus Jonas Boldts Sicht nicht verdient: „Es ist fast schon skurril, dass wir dieses Spiel trotz der Unterzahl nicht noch gewonnen haben, aber so ist der Fußball manchmal. Das Ergebnis war richtig bitter, dennoch war es eine gute Reaktion auf die letzten Spiele und definitiv ein Schritt in die richtige Richtung.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.