- 24.01.2021

Jörg Pilawa im MOPO-Podcast: HSV-Machtkampf „schadet einem Verein“

TV-Moderator Jörg Pilawa (55) hält nichts von den Querelen im Vorstand des HSV. „Ich möchte, dass endlich Ruhe in den Verein kommt”, sagt Pilawa in der ersten Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein” und fordert: „Einfach einen guten Job machen, sportlich erfolgreich sein und nicht wieder diese Machtkämpfe und Ränkespiele hinter den Kulissen. Da ist so viel Kraftverlust dabei. Das schadet einem Verein ganz einfach.” Den gesamten Podcast können Sie ab sofort überall hören, zum Beispiel bei MOPO.de, Spotify oder Apple Podcasts – oder direkt hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von herzschlagverein.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Dort erzählt Pilawa unter anderem auf unterhaltsame Weise von seiner großen Liebe zu Ex-HSV-Star Kevin Keegan, von seiner Vergangenheit mit dem FC St. Pauli, von seinem positiven Verhältnis zu Werder Bremen und von seinen HSV-Erlebnissen mit seiner Schwester. Der 55-Jährige spricht humorvoll über seine ganz und gar nicht luxuriöse Privatinsel in Kanada, den TV-Alltag in Zeiten von Corona, seine Lieblingsserien bei Netflix – und darüber, wieso Hamburg für ihn nicht die schönste Stadt der Welt ist.