- 28.02.2021

Nach Personal-Beben: Schalke 04 knackt Bundesliga-Rekord des HSV

Je länger der HSV in der 2. Liga spielt, desto mehr Bundesliga-Rekorde gehen langsam aber sicher verloren. Der Verlust dieses Rekords wird den Hamburgern allerdings wohl nicht ganz so wehtun. Nach dem Aus von Schalke-Trainer Christian Gross an diesem Sonntag wird es in naher Zukunft mutmaßlich einen neuen Coach beim FC Schalke 04 geben. Er wird dann nach Gross, Huub Stevens, Manuel Baum und David Wagner der fünfte Trainer in der laufenden Saison sein – so viele gab es laut Sky bei einem Bundesliga-Verein während einer einzigen Spielzeit noch nie. Bisheriger Spitzenreiter war in dieser Kategorie unter anderem der HSV, der in der Saison 2013/14 (Thorsten Fink, Rodolfo Cardoso, Bert van Marwijk und Mirko Slomka) und in der Folgesaison 2014/15 (Mirko Slomka, Joe Zinnbauer, Peter Knäbel und Bruno Labbadia) jeweils vier Trainer an der Seitenlinie hatte. Auch der MSV Duisburg (1977/78), die Kickers Offenbach (1970/71) und 1899 Hoffenheim (2012/13) boten schon je vier Coaches auf. Das wird Schalke nun aller Voraussicht nach erstmals übertreffen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.