- 08.04.2021

HSV-Trainer Thioune: „Haben einen Spielplan, der nicht verlässlich ist“

HSV-Trainer Daniel Thioune möchte angesichts der unsicheren Corona-Zeiten noch keine Prognosen über die kommenden Spiele geben. „Wir müssen sehr sensibel damit sein“, sagte er vor der Partie gegen Darmstadt (Freitag, 18.30 Uhr). „Es ist ein Privileg für uns, Fußballspielen zu dürfen. Aber die Gesundheit steht über allem. Wir müssen immer ein bisschen auf Sicht fahren und uns damit auseinandersetzen. Wichtig wird sein, die Saison gescheit zu beenden. Wir haben einen Spielplan, der nicht verlässlich ist, weil auch nicht alle gleich viel gespielt haben. Das ist nicht ganz einfach. Aber wir sind da sehr gut aufgestellt und vorbereitet. Alles andere muss man abwarten.“ Froh sei Thioune nur, dass es keine Quarantäne-Trainingslager gebe. „Ich schlafe lieber in meinem eigenen als in einem fremden Bett – und das geht sicher sehr viele so“, sagte er.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.