- 25.05.2021

Rekord! In den Vorjahren wäre der HSV mit dieser Bilanz aufgestiegen

Durch das 4:0 gegen Eintracht Braunschweig am letzten Spieltag sorgte der HSV immerhin für einen Rekord: Mit 58 Punkten in einer Saison stellte der Klub einen Vereinsrekord für die Zweite Liga auf. Das Problem: Zum Aufstieg reichte auch diese Punktzahl erneut nicht. Besonders bitter ist zudem, dass exakt diese Ausbeute in den vergangenen beiden Spielzeiten zum Wiederaufstieg gereicht hätte. Im ersten HSV-Jahr in Liga zwei (56 Punkte) hätten zwei Zähler mehr dazu geführt, Union Berlin (3. Platz, 57 Punkte) sowie den SC Paderborn (2. Platz, 57 Punkte) zu überholen. In der zweiten Zweitliga-Saison (54 Punkte) hätten 58 Punkte gereicht, um sowohl an Heidenheim (3. Platz, 55 Punkte) als auch am VfB Stuttgart (2. Platz, 58 Punkte, aber damals mit schlechterem Torverhältnis als der HSV in dieser Spielzeit) vorbeizuziehen. Hätte, wenn und aber. Die Rothosen müssen auch kommende Saison im Unterhaus um Punkte kämpfen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.