- 31.07.2021

Ein Jahr nach Leistner-Eklat: Pöbel-Fan wartet weiter auf Strafe

Fast ein Jahr ist das letzte Aufeinandertreffen von Dynamo Dresden und dem HSV schon her. In Erinnerung geblieben ist neben der 1:4-Klatsche auch der Eklat um Toni Leistner und einen pöbelnden Dynamo-Fan nach dem Spiel. Der sächsische Verein hatte sich danach umgehend mit einem Ex-Spieler Leistner solidarisiert und versprochen, den Fall intern aufzuarbeiten. Doch genau das hakt – und der Pöbel-Fan wartet weiter auf seine Strafe. „Fakt ist: Das Verhalten dieses Zuschauers ist zu verurteilen. Es wird definitiv nichts unter den Teppich gekehrt“, sagte Dynamo-Präsident Holger Scholze der „Sächsischen Zeitung“. Die Aufarbeitung sei auch durch die sich immer wieder verändernde Corona-Situation ins Stocken geraten. Und Dynamos Ehrenrat habe nach Informationen der Zeitung erst gar kein Interesse an einem Verfahren gegen den Fan. Den entsprechenden Antrag gebe es mittlerweile immerhin, sagte Scholze. Er sei überzeugt, dass der Leistner-Eklat noch vollständig aufgeklärt wird.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.