- 08.11.2021

Fürth-Boss kritisiert HSV-Hype: „Man denkt, es geht ums WM-Finale”

„Die stärkste zweite Liga aller Zeiten“ – unter diesem Motto läuft die Saison 2021/22 in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Hintergrund sind die Abstiege der großen Traditionsklubs Werder Bremen und Schalke 04, die sich damit in der Zweiten Bundesliga zu zahlreichen anderen großen Namen des deutschen Fußballs wie dem HSV, Hannover 96 oder dem 1. FC Nürnberg gesellen. Den Hype um die aktuelle Zweitliga-Saison hält Fürths Sportchef Rachid Azzouzi aber für überhöht. Beispielhaft lässt sich der 50-Jährige über die Berichterstattung vor dem Auftaktspiel zwischen Schalke und dem HSV aus: „Da habe ich zwischenzeitlich gedacht, es geht ums WM-Finale. Bei allem Respekt den Vereinen gegenüber: Da passt doch etwas nicht und wird künstlich aufgebauscht.“ Azzouzis Fürther haben die Zweite Liga vergangene Saison in Richtung Bundesliga verlassen, werden dort aber wohl nicht lange verbleiben. Aktuell steht man mit nur einem Punkt nach elf Spielen auf dem letzten Tabellenplatz.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.