- 10.11.2021

Weltmeister Toni Kroos stichelt gegen den HSV

In der neuen Folge seines Podcasts „Einfach mal Luppen“ hat Weltmeister Toni Kroos, zusammen mit seinem Bruder Felix, gegen den HSV gestichelt. Ein Zuschauer stellte beiden die Frage, ob der HSV mit einem Top-Trainer wie Pep Guardiola denn den Aufstieg zurück in die Bundesliga schaffen würde. Kroos entgegnete: „Star-Trainer wie Guardiola oder Ancelotti könnten aus solchen Mannschaften etwas machen. Vielleicht sogar etwas mehr als die Trainer, die dort sind. Ein Coach wie Guardiola würde jedem Zweitliga-Team seine Philosophie aufdrücken. Was aber nicht heißt, dass er in der zweiten Liga erfolgreich Fußball spielen würde. Wenn du anfängst nur Fußball zu spielen, dann musst du richtig gut sein oder du gewinnst nichts, weil du gegen Teams spielst, die das nicht mitmachen möchten.“ Und weiter: „Übersetzt heißt es, dass Top-Coaches in jedem Fall etwas bewegen könnten. Auf der anderen Seite würde es natürlich auch Guardiola nicht schaffen, mit dem HSV aufzusteigen, das ist ja klar.“ Ob Kroos den zweiten Teil seiner Aussage als Scherz meinte, blieb offen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.