- 30.11.2021

Alleiniger HSV-Vorstand? Finanz-Boss Wettstein schwärmt von Boldt

Der scheidende Finanzvorstand hat eine klare Vorstellung von der Zukunft der HSV Fußball AG. „Meine Präferenz wäre, dass Jonas als Alleinvorstand bleibt“, sagte Frank Wettstein im HSV-Podcast des „Hamburger Abendblatts“ über seinen aktuellen Vorstandskollegen Jonas Boldt. Wettstein weiter: „Mit ihm im Vorstand und der zweiten Reihe dahinter wäre die Geschäftsstelle sehr gut aufgestellt. Jonas hat die Qualitäten, dieses Amt auszufüllen.“ Der AG-Vorstand des Hamburger Zweitligisten wird eigentlich von drei Personen geführt. Nach der Trennung vom ehemaligen Vorstandsboss Bernd Hoffmann im März 2020 tragen Boldt für den Bereich Sport und Wettstein für den Bereich Finanzen als Duo die Verantwortung. Der 48-jährige Wettstein hatte Anfang November seinen Rückzug zum 31. Mai 2022 angekündigt. Die Entscheidung darüber, wie es mit dem Vorstand weitergeht, trifft der Aufsichtsrat der AG.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.