- 13.12.2021

Sky-Moderator Wasserziehr schlägt Didi Hamann für HSV-Aufsichtsrat vor

Seit zwei Wochen hat der HSV einen neuen Aufsichtsrat, gleich vier der sieben Plätze wurden dabei neu besetzt. Sky-Moderator Patrick Wasserziehr (55) bringt einen weiteren Namen ins Spiel, der aus seiner Sicht geeignet wäre: Didi Hamann. „Er hatte immer eine HSV-Affinität, kennt den Profifußball seit 30 Jahren und hätte mal einen sehr ungeschminkten Blick von außen auf den Verein“, sagt Wasserziehr in der neuen Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“ und fragt: „Warum versucht man nicht mal, so jemanden einzubinden? Der Aufsichtsrat hat meiner Meinung nach das Problem, dass – von Marcell Jansen abgesehen – zu wenig Expertise im Fußball drin ist. So etwas würde sicherlich helfen.“

Die neue Folge des MOPO-Podcasts „Herz.Schlag.Verein“ mit Patrick Wasserziehr gibt es ab sofort bei allen gängigen Podcast-Anbietern kostenlos zu hören, zum Beispiel bei Spotify, Apple Podcasts, Deezer und vielen mehr.

Dort hören sie auch, wer neben Hamann in den Augen von Patrick Wasserziehr noch für den HSV-Aufsichtsrat in Frage kommen würde und welche Fehler der HSV in diesem Bereich in den vergangenen Jahren gemacht wurden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.