- 13.12.2021

„War noch nie feiern“: Überraschendes Geständnis von Ex-HSV-Juwel Arp

Die Karriere von Fiete Arp gleicht einer Achterbahnfahrt. Beim HSV entwickelte er sich zum begehrtesten Nachwuchsspieler der Bundesliga. Beim FC Bayern München kam der große Absturz. Nun ist der Stürmer bei Holstein Kiel untergekommen. Für seine Profi-Karriere hat Arp allerdings trotzdem einiges auf sich genommen. Im Gespräch mit dem Magazin „11 Freunde“ verrät Arp, was ihm in seinen jungen Jahren gefehlt hat. „Ich war in meinem Leben noch nie richtig feiern“, gesteht er. Sogar seinen Schulabschluss konnte er nicht richtig feiern. „Beim Abiball musste ich um halb 12 gehen, weil wir am nächsten Tag ein Testspiel gegen Dassendorf hatten.“ Doch der mittlerweile 21-Jährige nimmt es mit Humor: „Selbst schuld, wenn man schon mit sechzehn Fußballprofi wird.“ Für den HSV traf Arp in 38 Profi-Spielen viermal.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.