- 02.01.2022

Frankfurt-Abgang? Konkurrent weniger für HSV-Wechselkandidat Alidou

Seit Tagen ist es im Prinzip nur noch eine Frage der Zeit, wann der Wechsel von HSV-Talent Faride Alidou zu Eintracht Frankfurt offiziell verkündet wird – und ob dieser per sofort oder erst im Sommer vonstattengehen wird, wenn Alidous Vertrag in Hamburg ausläuft. Dass die Konkurrenz-Situation für den Flügelspieler bei einem Wechsel in die Bundesliga nicht einfacher werden würde, liegt auf der Hand. Nun bahnt sich allerdings an, dass ein möglicher Positionskonkurrent für Alidou bei der Eintracht den Verein verlassen könnte. Wie mehrere Medien, unter anderem TV-Sender Sky, berichten, könnte Amin Younes demnächst in die Türkei wechseln. Demnach befindet sich der Ex-Nationalspieler aktuell in Verhandlungen, fix ist ein etwaiger Deal jedoch noch nicht. Allerdings spielte Younes unter Neu-Coach Oliver Glasner in der Hinrunde ohnehin so gut wie keine Rolle, sein letztes Pflichtspiel datiert gar auf den 8. August 2021. Unbedingt einfacher werden würde es für Alidou in Frankfurt also auch bei einem Younes-Abgang nicht – zumal die Hessen über anderweitig starke Offensivkräfte wie den Ex-Hamburger Filip Kostic oder Daichi Kamada verfügen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.