- 03.01.2022

Ex-HSV-Torwart Ulreich rückt bei den Bayern ins Tor

Das bislang letzte seiner insgesamt 221 Bundesligaspiele bestritt Sven Ulreich am 20. Juni 2020, als der FC Bayern am 33. Spieltag der Saison 2019/2020 den SC Freiburg zuhause mit 3:1 besiegte – und bereits als Deutscher Meister feststand. Der Keeper wechselte im Anschluss zum HSV, es blieb aber letztlich ein erfolgloses Jahr, an dessen Ende der verpasste Aufstieg stand. Und so kehrte der 33-Jährige vor dieser Saison als Nummer 2 hinter Manuel Neuer nach München zurück. Seitdem stand er noch nicht wieder in einem Pflichtspiel zwischen dem Pfosten – doch das könnte sich nun ändern! Kapitän Manuel Neuer befindet sich in seinem Urlaubsort auf den Malediven in häuslicher Isolation, nachdem er genauso wie Kingsley Coman, Corentin Tolisso, Omar Richards und Co-Trainer Dino Toppmöller positiv auf Corona getestet wurde. Neuers Ausfall lässt darauf schließen, dass Ulreich schon Freitagabend gegen Borussia Mönchengladbach vor seinem Bundesliga-Comeback steht. Sollte es sich bei Neuers Infektion um die Omikron-Variante handeln, könnte er auch die Partie am 15. Januar beim 1. FC Köln verpassen – und der Ex-HSV-Keeper Ulreich sogar noch länger im Gehäuse stehen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.