- 15.01.2022

In Österreich: Ex-HSV-Profi hat einen neuen Trainer-Job

Beim HSV konnte er als Spieler nicht an seine Glanzzeiten anknüpfen, als Trainer soll dies nun anders werden. Paul Scharner, in der Hinrunde der Saison 2012/13 für den HSV aktiv, heuert in der Jugend des SV Austria Salzburg an. Die erste Mannschaft des Klubs geht in der dritten österreichischen Liga an den Start, Scharner nutzt also eine eher kleine Bühne, um sich seine ersten Sporen als Coach zu verdienen. Als Spieler hatte der heute 41-Jährige Ex-Verteidiger seine besten Zeiten in England, zwischen 2006 und 2012 kam er für die damaligen Premier-League-Klubs Wigan Athletic und West Bromwich Albion über 200 Mal im englischen Oberhaus zum Einsatz. Nach dem Wechsel zum HSV war von dieser Form jedoch nicht mehr viel übrig, nach einem halben Jahr stand der 40-fache österreichische Nationalspieler bei vier Teil-Einsätzen, Scharners Startelf-Debüt war nach 35 Minuten aufgrund einer Gelb-Roten Karte frühzeitig beendet und sollte sein letztes Spiel in der Anfangsformation bleiben.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.