- 19.01.2022

„Endgültig angekommen“: HSV-Comebacker Muheim ist „bereit“ fürs Derby

Lange hatte er verletzt gefehlt, zuletzt warf ihn eine Oberschenkel-Zerrung, die er sich Spanien-Trainingslager zuzog, zurück. Im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Köln kehrte Miro Muheim in die Startelf zurück – und zahlte das in ihn gesetzte Vertrauen sofort zurück. 111 Minuten lief er die linke Seite auf und ab, ehe er völlig platt für Jan Gyamerah Platz machte. Ein Auftritt, der Lust auf mehr machte, und der die Abwesenheit von Stamm-Linksverteidiger etwas weniger schmerzhaft erscheinen lässt. „Ich denke, ich bin endgültig beim HSV angekommen“, freute sich Muheim nach dem Spiel über seine Leistung: „Ich habe mich ziemlich gut gefühlt. Die ganze Mannschaft war top von der Einstellung her. Ich habe einfach gut gespielt und will damit weitermachen.“ Mehr als wahrscheinlich, dass er das schon am Freitag machen kann, wenn das Stadtduell gegen St. Pauli ansteht. Der Schweizer jedenfalls brennt schon auf das Derby: „Wir werden bereit sein. Wir haben in Köln gezeigt, dass wir eine geile Mannschaft sind.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.