- 27.01.2022

„!NieWieder“: HSV setzt an Holocaust-Gedenktag mit Aktionen ein Zeichen

Auch der HSV hat sich am 18. Holocaust-Erinnerungstag des Deutschen Fußballs beteiligt und allen Opfern gedacht, die von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden. Das Ziel laute, „das Bewusstsein für die Bedeutung der Erinnerungskultur zu stärken und als Verantwortung von uns allen zu begreifen“, wie der Klub auf seiner Homepage schrieb. Mit unterschiedlichen Aktionen setzte der HSV Zeichen gegen Hass, Rassismus und Menschenfeindlichkeit – und twitterte unter anderem: „!NieWieder – Gemeinsam gegen das Vergessen!“ Neben einer speziellen Folge des Podcast „HSV Matrix“ zum Thema Euthanasie wurde den HSV-Mitarbeitenden auch eine interne Veranstaltung zum Thema „HSV im Nationalsozialismus“ angeboten.

 

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.