- 22.04.2022

Werder-Legende überzeugt: Der HSV steigt nicht auf

Vor dem Zweitliga-Topspiel zwischen dem FC Schalke 04 und Werder Bremen rechnet der langjährige Bundesliga-Verteidiger Naldo mit einem Aufstieg seiner beiden ehemaligen Klubs. „Das ist nicht nur mein Wunsch, sondern ich sehe wirklich eine große Möglichkeit, dass beide die direkte Rückkehr in die Bundesliga schaffen. Es sieht für Königsblau und Grün-Weiß erstklassig aus“, sagte der 39-Jährige in einem „Bild“-Interview. Der HSV spielt in Naldos Aufstiegsprognose dagegen keine Rolle. Der Brasilianer spielte von 2005 bis Januar 2019 in der Bundesliga: sieben Jahre für Werder, vier Jahre für den VfL Wolfsburg und zweieinhalb Jahre für den Schalke. Nach seinem Karriereende bei AS Monaco kehrte er von September 2020 bis März 2021 noch einmal als Co-Trainer zu den Schalkern zurück. Sollte einer seiner Ex-Klubs in die Relegation müssen, sähe Naldo dort gegen Arminia Bielefeld größere Chancen als gegen den VfB Stuttgart oder Hertha BSC. „Ich würde sagen, dass Arminia trotz des Trainerwechsels die lösbarste Aufgabe in der Relegation wäre. Bielefeld hat diese Saison echte Schwierigkeiten“, sagte er.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.