- 24.05.2022

Fehler vor HSV-Gegentoren? Walter möchte „kein Statement abgeben“

Beim ersten Gegentor gegen die Hertha nach nur wenigen Minuten schlief die HSV-Abwehr am Montagabend, ließ Berlins Kapitän Dedrick Boyata nach einer Ecke relativ unbedrängt einköpfen. Beim zweiten Gegentreffer, einem direkten Freistoß von Herthas Marvin Plattenhardt, sah HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes nicht gut aus. Auf die beiden Szenen angesprochen wollte Coach Tim Walter den Fehler nicht bei einzelnen Protagonisten suchen – und die Szenen nicht weiter kommentieren. Er verwies lediglich auf seinen Stolz darauf, „was wir abgeliefert und geleistet haben als Mannschaft, das betone ich extra noch einmal, da ist es mir wirklich völlig egal, ob das eine Tor so und das andere so passiert sind. Das interessiert mich heute komplett gar nicht“, stellte Walter klar. „Darum sage ich auch grundlegend gar nichts zum Spiel, sondern es geht nur darum, einen Stolz für mein Team, den Verein und die Zuschauer auszudrücken – aber mit Sicherheit kein Statement zum Spiel abzugeben.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.