- 31.05.2022

Bundesliga-Urgestein verlässt HSV-Nordkonkurrenten

Er ist mittlerweile 35 Jahre alt und längst nicht mehr gesetzt in der Zweiten Liga, stand in der vergangenen Saison nur viermal in der Liga-Startelf von HSV-Nord-Konkurrent Hannover 96 – und nun zeichnet sich der Abgang von Mike Frantz von den Niedersachsen ab. Der „Kicker“ schreibt gar davon, dass es „längst ein offenes Geheimnis“ sei, dass der Mittelfeldspieler zu seinem „Herzensverein“ 1. FC Saarbrücken zurückkehren wird. Bis zu seinem Wechsel zum 1. FC Nürnberg im Jahr 2008 hatte Frantz dort schon gespielt, dann begann seine lange Reise im Profibereich. 133-mal lief er für Nürnberg auf, im Anschluss daran noch 162-mal für den SC Freiburg, bis Frantz dann 2020 in die Zweite Liga zu 96 wechselte, wo nach zwei Jahren nun Schluss ist. Sein Vertrag läuft aus, beim FCS in der Dritten Liga soll das Bundesliga-Urgestein nun neuer Führungsspieler werden.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.