- 02.08.2022

HSV-Boss bekräftigt „großes Interesse“ an weiteren Transfers

Dass der HSV mit Ransford Königsdörffer seinen vierten Sommer-Neuzugang verpflichtet hat, ist bereits vier Wochen her. Seitdem liegen etwaige Transfers aus finanziellen Gründen erst mal auf Eis. Besteht bis zum Ende der Wechselperiode am 1. September noch eine Chance auf weitere Transfers? Finanz-Vorstand Dr. Thomas Wüstefeld sagte dazu am Dienstag: „Das sind natürlich auch die Themen, die Jonas (Boldt, Sportvorstand, d. Red.) und ich immer wieder diskutieren – und die Jonas für das Thema Sport vertritt. Da besteht großes Interesse, noch mal in die Neuverpflichtungen zu gehen.“ Allerdings gebe es momentan noch ein Hindernis, erklärte Wüstefeld: „Auf der anderen Seite haben wir das Thema der Stadion-Sanierung und der Kosten. Ich bin mir sicher, dass wenn wir das eine Thema relativ schnell schließen können (die Stadion-Sanierung, d. Red.), dass wir für die anderen Themen (u.a. die Transfers, d. Red.) wieder sehr offen sind.“ Wüstefeld ist optimistisch, dass die Finanzierungsfrage der Stadion-Sanierung schon in der kommenden Woche geklärt sein wird. Dann könnte, glaubt man seinen Aussagen, auch in puncto Neuzugänge wieder Bewegung reinkommen.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.