- 20.08.2022

Vier Platzverweise in einem Spiel: HSV stellt Karten-Rekord ein

Acht Gelbe, zwei Gelb-Rote und zwei Rote Karten – es war einiges los beim Heimspiel des HSV gegen Darmstadt (1:2). Insgesamt vier Platzverweise in einem Spiel sind statistischer Spitzenwert: Nie zuvor hat es in einer Partie der eingleisigen 2. Bundesliga mehr Rote Karten gegeben. Auch bei den Spielen zwischen Waldhof Mannheim und dem Wuppertaler SV (1992, 3x Gelb-Rot und 1x Rot von Schiri Manfred Amarell) sowie zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FC Kaiserslautern (2006, 4x Gelb-Rot von Schiri Thorsten Kinhöfer) waren jeweils vier Spieler frühzeitig vom Feld geschickt worden. Selbst in der Bundesliga wird das übrigens nur von einer Partie überboten: Bei der Partie zwischen Borussia Dortmund und Dynamo Dresden (4:0) am 1. September 1993 gab es gleich fünf Rote Karten – bis heute ewiger Rekord im deutschen Profifußball.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.