Neben dem Abstiegskampf muss Top-Talent Fiete Arp zurzeit auch noch den Abi-Stress bewältigen. Aktuell muss er sich auf die Vorprüfung in Deutsch vorbereiten. Eine Gedichtinterpretation steht an. „Ich denke, das bekomme ich hin“, sagt das HSV-Juwel. „Bei Fragen kann ich vorher auch jederzeit meine Mitschüler ansprechen.“ Arps Prüfungsfächer sind Deutsch, Mathe, Sport und Religion. Die abschließenden Abi-Prüfungen muss er im Mai ablegen.

Seinem 18. Geburtstag morgen fiebert Fiete Arp verständlicherweise entgegen. „Das macht für mich nun einige Sachen weniger kompliziert. Ich mache gerade meinen Führerschein, darf danach dann direkt allein fahren“, verrät er. „Im Sommer möchte ich in meine erste eigene Wohnung ziehen. Da ist es gut, mobil zu sein.“

Am Sonnabend wird er endlich erwachsen. Fiete Arp feiert im Trainingslager in Jerez de la Frontera seinen 18. Geburtstag. Mit Blick auf die Rückrunde läuft der Stürmer schon heiß. Er weiß allerdings: „Den HSV allein zu retten, ist utopisch. Wie müssen alle gemeinsam das Ziel verfolgen. Mein persönliches Ziel ist es, einen größtmöglichen Teil zum Klassenerhalt beizutragen.“

62. Minute: Riesen-Chance für Fiete Arp zum 3:1! Nach feinem Zuspiel von Tatsuya Ito kommt das Super-Talent aus zehn Metern frei zum Abschluss, bekommt allerdings nicht ausreichend Wucht hinter den Ball, den Malagas Torwart abwehren kann. Der Nachschuss von Aaron Hunt sorgt nicht für Gefahr. Im Anschluss wechselt der FC Malaga, der eine Minute zuvor erstmals halbwegs gefährlich vors HSV-Tor kam, die Chance aber durch eine völlig verunglückte Flanke vergab, gleich fünfmal aus.

Neun Bundesliga-Spiele, zwei Tore – und eine Zukunft, die riesengroße Erwartungen schürt. Auch die Marktwertexperten von transfermarkt.de haben darauf reagiert und den Wert für Fiete Arp förmlich explodieren lassen. Der 17-Jährige steigerte seinen Marktwert von 500.000 Euro auf 7,5 Millionen Euro. Das entspricht einer prozentualen Steigerung von 1400 Prozent! Nach Kyriakos Papadopoulos (9 Mio.) und Filip Kostic (8 Mio.) ist Arp damit bereits der drittwertvollste Spieler des HSV-Kaders.

Der Hype um Fiete Arp war nach seinen zwei Bundesliga-Toren in Berlin und gegen Stuttgart enorm. Auf die Frage des MOPO-Reporters wie er mit dem 17-Jährigen umgehe, antwortete Trainer Markus Gisdol: „Ich halte mich da sehr zurück. Ich gebe ihm den Tipp, er soll sich nicht von jedem bequatschen lassen, denn es ist unglaublich viel Wirbel um ihn herum. Ich will ihn in dem Lauf belassen.“