„Müssen wir akzeptieren“: Sakai zu den Fan-Pfiffen

Nach dem zweiten Gegentor kippte die Stimmung beim 0:3-Desaster gegen Ingolstadt: Pfiffe gegen die eigene Elf, hämischer Applaus für die Aktionen der HSV-Spieler. Gotoku Sakai zeigte Verständnis für das Verhalten des Anhangs. „Bis zum 0:2 haben die Fans uns unterstützt“, sagte der Japaner: „Aber wenn wir so einfach Gegentore herschenken, müssen wir auch akzeptieren, dass die Fans so reagieren.“