Irre Meister-Klausel! Holstein Kiel traut dem HSV Großes zu

Bei den Verhandlungen mit dem HSV über den Transfer von David Kinsombi haben die Bosse von Holstein Kiel sehr weit über den Tellerrand hinaus gedacht. Denn neben der Ablöse in Höhe von rund drei Millionen Euro verankerten sie im Vertrag auch eine Reihe von Sonderzahlungen, die nur im Erfolgsfall fällig werden. Zum Beispiel, wenn sich der HSV im Rahmen der Laufzeit bis 2023 für den internationalen Wettbewerb qualifiziert. Laut „Sport Bild“ kassieren die „Störche“ 250.000 Euro, sollte Kinsombi mit dem HSV die deutsche Meisterschaft feiern.