Strafen-Meister! Keiner muss mehr zahlen als der HSV

Mittlerweile ist es eine Viertelmillion, die der HSV allein in dieser Saison an Strafzahlungen an den DFB überweisen musste. Die jüngsten 150.000 Euro für die Pyros im Derby war bereits die siebte Strafe in dieser Spielzeit – insgesamt kommt der HSV damit auf 250.350 Euro! Kein deutscher Klub musste 2018/19 mehr bezahlen, die Hamburger sind – wie schon 2018 – Spitzenreiter in dieser Statistik. Auf dem Podium folgen Hertha BSC (165.250 Euro) und Dynamo Dresden (142.125 Euro). Die vergangene Abstiegssaison hatte dem Verein 235.000 Euro an Sanktionen eingebracht.