Nur zwei HSV-Profis stehen im Sommer nicht zum Verkauf

Nach dem verpassten Aufstieg verschlechtert sich die finanzielle Situation des HSV dramatisch. Der Verein ist auf Transfereinnahmen angewiesen, um selbst tätig werden und den Kader verändern zu können. Das bedeutet: Nahezu alle Profis mit laufenden Verträgen stehen im Sommer zum Verkauf, nennenswerte Einnahmen könnten Torwart Julian Pollersbeck und Linksverteidiger Douglas Santos bringen, der von Bayer Leverkusen umworben wird. Nur zwei Spieler will der HSV unbedingt halten: Abwehr-Chef Rick van Drongelen (20, Vertrag bis 2022) und Flügelstürmer Bakery Jatta (20, Vertrag bis 2024).