- 14.05.2019

Wolfs HSV-Bilanz: Grandioser Start, schlimmer Absturz

Am Sonntag gegen den MSV Duisburg wird Hannes Wolf zum 24. und zugleich letzten Mal in einem Zweitliga-Spiel beim HSV auf der Trainerbank sitzen. Nachdem das Saisonziel, der sofortige Aufstieg in die Bundesliga verpasst wurde, muss der 38-Jährige seinen Platz nach zehn Siegen, fünf Remis und acht Pleiten räumen. Er hatte das Amt nach dem zehnten Spieltag von Christian Titz übernommen, blieb zunächst in sieben Partien (sechs Siege, ein Remis) ungeschlagen. Von den folgenden 16 Spielen unter seiner Regie gewann der HSV nur noch vier, von Platz eins stürzte das Team nach zuletzt acht Spielen ohne Dreier und drei Pleiten hintereinander auf Rang vier ab. Im Schnitt holte Wolf 1,52 Punkte pro Spiel.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.