Angst vor Fan-Pfiffen: Kein Abschied für Holtby und Lasogga

Am letzten Spieltag der Saison werden die scheidenden Profis von ihren Vereinen traditionell verabschiedet. Beim HSV fällt dieses Ritual vor den eigenen Fans am Sonntag vor der Partie gegen den MSV Duisburg voraussichtlich flach. Weil die Verantwortlichen nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga mit wütenden Reaktionen der Anhänger rechnen und eher Pfiffe als Applaus erwarten, müssen Pierre-Michel Lasogga, Lewis Holtby (Verträge laufen aus), Fiete Arp (FC Bayern) und die Leihspieler Orel Mangala, Léo Lacroix sowie Hee-Chan Hwang auf einen Blumenstrauß und warme Worte der HSV-Bosse verzichten. Ziemlich bitter, wenn man bedenkt, dass Lasogga fast sechs und Holtby knapp fünf Jahre für den Klub spielten.