- 10.09.2020

Nach HSV-Aus: Papadopoulos kassiert Absage von Schalke

Nach seinem Aus beim HSV hatte Kyriakos Papadopoulos zuletzt nicht ausgeschlossen, zum FC Schalke 04 zurückzukehren. Nun hat „Papa“ aber eine Absage aus Schalke erhalten. „Kyriakos Papadopoulos ist ein hochverdienter Spieler vom FC Schalke 04, der hier bei uns zum Publikumsliebling wurde. Mit seiner Art und Weise kam er hier fantastisch an“, sagte Schalke-Sportchef Jochen Schneider gegenüber „Sport1“. Trotzdem schloss er eine Rückkehr von Papadopoulos aus: „Wir sind aber, insbesondere auf seiner Position, exzellent besetzt. Wir haben eine tolle Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern. Eine Verpflichtung von Papa, so ehrlich muss man sein, ergibt im Moment einfach keinen Sinn. Manchmal ist das so im Leben. Es kommt oft auf das richtige Timing an. Wir wünschen Papa nichtsdestotrotz nur das Beste für seinen weiteren Karriereverlauf. Er wird immer ein fester Bestandteil von Schalke 04 sein.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.