Papadopoulos? Wolf will „nichts Verrücktes“ machen

Gestern musste er noch passen, doch heute mischte Kyriakos Papadopoulos wieder voll mit auf dem Trainingsplatz in Rotenburg. Für einen Platz im Kader gegen Ingolstadt wird es reichen, allerdings muss sich der Verteidiger zunächst mit der Reservisten-Rolle begnügen, wie HSV-Coach Hannes Wolf andeutete: „Eine Alternative ist er schon, aber Papadopoulos war wegen seiner Krankheit einige Tage raus. Außerdem müssen wir in diesem Bereich nichts Verrücktes machen.“